Verlag > Bauingenieur > Aktuell
   

News

11.08.2017

Joint Venture für die Herstellung von Glasfaserbewehrung

88005.jpg
Dr. Harald Braasch (links), Peter Thorning (mitte) und Thomas Stürzl (rechts) mit Notar Daniel Wassmann (zweiter von rechts) bei der Vertragsunterzeichnung des Joint Venture. Abb.: Schöck AG
Die Schöck AG, Baden-Baden und Fiberline Composites A/S Middelfart, Dänemark starten ein Joint Venture. Zweck des Unternehmens ist die Weiterentwicklung und Herstellung von Glasfaserbewehrung für verschiedene Produkte von Schöck. Beide Partner wollen damit den Einsatz von Glasfasertechnologie am Bau voranbringen.
Die Unternehmen bündeln damit ihre Kompetenzen und Erfahrung von 15 Jahren der Zusammenarbeit und Weiterentwicklung von Glasfaserbewehrung. Schöck ist zu 75 Prozent und Fiberline zu 25 Prozent am Joint Venture beteiligt.

www.schoeck.de



IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2017